Forum Hautkrankheiten / Dermatologie
Hautkrankheiten wie Schuppen (seborrhoisches Ekzem), Psoriasis, Akne, Neurodermitis, Herpes, Warzen ... und vieles mehr

Andere Gesundheitsseiten:
Startseite » Hautprobleme » Sonstige Hautkrankheiten » Hilfe!! Juckende Quaddeln - War schon bei zwei Hautärzten (Juckreiz Quaddeln, die aufplatzen und schnell verkrusten)
icon9.gif  Hilfe!! Juckende Quaddeln - War schon bei zwei Hautärzten [Beitrag #1996] Tue, 26 December 2017 09:31
Sophie Charlotte ist gerade offline  Sophie Charlotte
Beiträge: 1
Registriert: December 2017
Junior Member
Zitat:
Guten Morgen,
ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll....
Kurze Vorgeschichte/Zusammenhang :

Seit Ende Oktober (bis ca. Vor einer Woche) litt ich an einer Lungenentzündung und wurde dementsprechend auch mit Medikamenten behandelt. Zuerst nahm ich Ibu und Paracetamol, da die Lungenentzündung noch nicht diagnostiziert wurde und ich dachte es sei eine Erkältung...
Als es dann endlich festgestellt wurde, nahm ich erst das erste Antibiotika, ein 1000er mit 20 Tabletten, die ich dreimal täglich nehmen musste - dieses griff nicht. Dann kam das Zweite, ein 500er, einmal täglich für sieben Tage. Gegen Ende des Antibiotika wurde es endlich etwas besser. Zusätzlich hatte ich noch Kortison Spray und musste mit "Lungenerweiternden Tropfen" inhalieren.
Wegen den ganzen Medikamenten musste ich noch Bakterien für die Darmflora einnehmen, um diese wieder aufzubauen (50Stk. 3x täglich). Zwischendurch hatte ich noch, aufgrund der Antibiotika Vaginapilz, den ich mit Kadefungin behandelte... Sad

Seit Beendigung dieser Darm Tabletten fing es an: zuerst juckende Mückenstich ähnliche Punkte, die zu Quaddeln wurden - an den Beinen, Kniekehlen und Hüfte, die ziemlich schnell aufplatzen und verkrusteten (Bilder versuche ich anzuhängen).
Der Hausarzt schaute es sich an und schloss eine allergische Reaktionen aufgrund des Antibiotika aus und verschrieb mir BetaGalen gegen den Juckreiz.
Es kamen wieder neue Quaddeln an Beinen, Bauch, Rücken, sogar auf den Füßen.
Kurzfristig bekam ich einen Termin bei einer Hautärztin, die schon Flöhe oder Bettwanzen vermutete.. ich bekam Allergie Tabletten (?!).
Auf die Diagnose hin, kaufte ich mir Bettwanzen Spray - der Ausschlag ging weiter. Ich kaufte mir Floh Fogger - wieder keine Besserung in Sicht.
Ich bekam auf drängen wieder kurzfristig einen Termin bei einem anderen Hautarzt.
Dieser schloss einen Parasiten Befall aus und diagnostizierte, dass mein Immunsystem aufgrund der ganzen Medikamente so durcheinander sei, dass es noch gegen die Krankheit ankämpft. Gut, klang plausibel. Ich bekam einen "Kortison Kur" in Tablettenform verschrieben (erster Tag 4Stk. Auf einmal, zweiter Tag die Hälfte, also 2Stk., etc.) , die das ganze stoppen sollte. Ach ja, Blut wurde auch abgenommen, um eine Glutenunverträglichkeit und Schilddrüsen Probleme auszuschließen (war alles ok).
Nesselsucht wurde auch ausgeschlossen.
Während der Einnahme verschlimmerte sich das Ganze nicht mehr, jedoch jetzt, seit die Einnahme seit vier Tagen fertig ist, kommen immer wieder neue Quaddeln und es juckt am ganzen Körper wie verrückt...
Mittlerweile ist es auch schon stückweit eine seelische Belastung - ich schäme mich richtig für diese verkrusteten Punkte an meinem Körper und es hat den Anschein als kann mir keiner so wirklich helfen.....
Konnte leider keine Bilder anhängen, der Button funktioniert nicht.

Ich hoffe jemand hat einen Rat für mich!
Liebe Grüße und noch einen schönen zweiten Weihnachtsfeiertag.
Vorheriges Thema: Aciclovir oder Valaciclovir
Nächstes Thema: Gelee Royal bei Hautpilz?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fri Jun 22 19:01:57 CEST 2018

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00622 Sekunden