Forum Hautkrankheiten / Dermatologie
Hautkrankheiten wie Schuppen (seborrhoisches Ekzem), Psoriasis, Akne, Neurodermitis, Herpes, Warzen ... und vieles mehr

Andere Gesundheitsseiten:
Startseite » Hautprobleme » Psoriasis » Neurodermitis und Ernährung !!
Neurodermitis und Ernährung !! [Beitrag #32] Tue, 15 August 2006 13:47 Zum nächsten Beitrag gehen
lookorange
Beiträge: 3
Registriert: June 2006
Junior Member
Hallo,

mit richtiger Ernhrung lt sich bei Neurodermitis vieles erreichen. Da die Ursache von Neurodermitis im Darm liegen kann, kann ein spezieller Joghurt hier sehr gut helfen.
Er enthlt 5 verschiedene Kulturen, keine Stabilisatoren, Geliermittel oder anderes knstliches Zeugs - weil man ihn selber zubereiten mu - und sorgt fr eine optimals Darmsarnierung. Ich msste ca. 60 Actimels trinken um etwa gleich viel Probiotics aufzunehmen wie bei 100g dieses Spezial-Joghurtes.

Sehr wissenswertes, mit gut erklrten Zusammenhngen... findet man unter http://www.life-energy-food.de/uebersaeuerung.htm


Unter life-energy-food.de gibt es bereits Erfahrungsberichte darber.



Alles Gute
Re: Neurodermitis und Ernährung !! [Beitrag #266 ist eine Antwort auf Beitrag #32] Thu, 07 May 2009 15:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
olaf ist gerade offline  olaf
Beiträge: 2
Registriert: May 2009
Junior Member
Ich empfehle eine grndliche Durchtestung beim Hautarzt u.a. auf ernhrungsbedingte Unvertrglichkeiten (Suchdit). Ntzliche Tipps habe ich auch unter http://www.hautsache.de/Neurodermitis/Erwachsene/Ernaehrung/ index.php gefunden, kann ich nur empfehlen. Viel Erfolg
Re: Neurodermitis und Ernährung !! [Beitrag #299 ist eine Antwort auf Beitrag #32] Fri, 17 July 2009 13:31 Zum vorherigen Beitrag gehen
Martha ist gerade offline  Martha
Beiträge: 3
Registriert: July 2009
Junior Member
Hallo,

also unsere Tochter hat seit Geburt Neurodermitits. Zum Glck nicht in der schlimmsten Variante, aber es kommen doch des fteren Schbe, welche sich vor allem in den Knie- und Armgelenken zeigt. Wir haben Anfang diesen Jahres eine Therapie begonnen, die auf folgenden Mitteln basiert:

50 mg Zink - 3xtgl fr einen Zeitraum von 6 Wochen
2 mg Kupfer tgl.
1-2 g Omega 6 Fettsuren (EPA/DHA Fischle) 3x tgl. fr 4 Wochen
5 g Omega III Fettsuren (Nachtkerzenl oder Boretschl)2xtgl. fr den Zeitraum von 3 Monaten

Bisher gab es keinerlei neuen Ausschlag mehr und von Nebenwirkungen haben wir auch nichts bemerkt. Allerdings ist die Rcksprache mit dem Hautarzt sicherlich sinnvoll. Der hatte uns die Therapie nmlich auch empfohlen. Also am besten einfach mal nachfragen was er davon hlt.

lg Martha

[Aktualisiert am: Fri, 17 July 2009 13:36]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: WINTERZEIT-Schuppenflechtezeit?
Nächstes Thema: Kennt jemand Ducray Kertyol?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Sun Nov 19 11:13:15 CET 2017

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.01013 Sekunden