Forum Hautkrankheiten / Dermatologie
Hautkrankheiten wie Schuppen (seborrhoisches Ekzem), Psoriasis, Akne, Neurodermitis, Herpes, Warzen ... und vieles mehr

Andere Gesundheitsseiten:
Startseite » Hautprobleme » Sonstige Hautkrankheiten » Genitales Hautproblem (Verdacht auf Hautpilz - Therapie jedoch unbefriedigend)
Genitales Hautproblem [Beitrag #607] Mon, 24 October 2011 15:20
zebolon ist gerade offline  zebolon
Beiträge: 1
Registriert: October 2011
Junior Member
Hallo lieber Leser,


es begann vor ca. 8 Wochen mit Juckreiz in einer Hautfalte im Leistenbereich. Eine Vernderung der Haut (Rtung, Schuppung etc.) war damals noch nicht zu erkennen. Als das Jucken hufiger und strker wurde vermutete ich eine Pilzinfektion und habe die Stelle mit dem Antimykotikum Clotrimazol behandelt.

Nach ca. 2 Tagen war das Jucken deutlich weniger sprbar. Nach ca. 4-5 Tagen waren die Symptome zwar ertrglich aber eine fortschreitende weitere Besserung trat nicht ein. Ich fhrte dies auf unzureichend konsequente Behandlung zurck, da ich es ab und zu schon mal vergessen hatte mich ein zweites Mal am Tag einzucremen. Aber auch eine genaue Einhaltung der Behandlungsvorgaben erzielte keine weitere Besserung.

Darauf habe ich die Behandlung eingestellt und mal die Reaktion abgewartet. Schon 2 Tage spter hatte sich der Juckreiz wieder verdoppelt, worauf ich umgehend meinen Hausarzt aufgesucht habe. Der dachte ebenfalls an einen Pilz und verschrieb mir die rezeptpflichtige Batrafen-Creme mit dem Wirkstoff Ciclopirox-Olanin.

Der Behandlungserfolg war hnlich. Der Juckreiz nahm wieder ab. Zudem wurde die teilweise fhlbar dicker gewordene Haut wieder dnner. Die mittlerweile flchige, aber nur zarte Hautrtung ging etwas zurck.

Da mein Arzt mir fr den gesamten Genitalbereich nur eine 20g-Tube verschrieben hatte, welche schon nach max. 3 Tagen aufgebraucht war, musste ich ein Wochenende ohne Behandlung auskommen. Abermals verschlechterte sich dadurch die Erkrankung.

Die 2 Tage spter wieder einsetzende Behandlung fhre zunchst abermals zu einer Besserung. Doch wie bereits bei der Behandlung mit Clotrimazol geriet der Heilungsproze nach ca. 4 Tagen erneut ins Stocken. Allerdings war nun zeitweise ein fast unertrglicher Juckrzeiz zu spren, der zeitweise so bermchtig wurde, dass ich in eine regelrechte Kratzorgie verfallen bin. Anders htte ich es einfach nicht mehr ausgehalten.

Aufgrund dessen habe ich dann einen Hautarzt aufgesucht und meinen Fall geschildert. Zu diesem Zeitpunkt war nun auch mein Penis gertet und unter der Vorhaut waren rote Flecken zu sehen. Der Juckreiz war zwar nicht strker geworden, aber die Erkrankung breitete sich zumindest optisch weiter aus.

Die Hautrztin meine, eigentlich wrde auch sie auf einen Pilz tippen, da aber meine Behandlungserfolge diesbezglich nicht besonders positiv verlaufen wren verschrieb sie mir 2 Cremes mit denen ich mal etwas „herum-experimentieren“ knnte, bis wir das Ergebnis der Stuhlprobe und des Abstriches zur Verfgung htten.

Eine dieser neuen Cremes beinhaltete Cortison (Triamcinolonacetonidund) und ein Antiseptikum (Chlorhexidindigluconat). Diese habe ich als erstes aufgetragen. Schon wenige Zeit spter bemerkte ich ein leichtes Brennen, welches zunehmend strker wurde. Neben dem fortwhrend starken Juckreiz war die Haut pltzlich schon bei leichter Berhrung richtig schmerzempfindlich und der ganze Genitalbereich feuerrot.

Darauf habe ich das Zeug abgewaschen und sofort wieder Batrafen aufgetragen. Worauf es auch nach ca. 2 Stunden wieder etwas besser wurde. An die zweite Creme der Hautrztin, welche neben Cortison auch Clotrimazol beinhaltete, habe ich mich gar nicht mehr herangetraut.

Das war vor ca. 2 Wochen. Seit dem behandele ich mich wieder 2 mal tglich mit Batraven. Bis vor wenigen Tagen breitete sich die Hautrtung trotzdem noch weiter aus und war sogar bis ca. 4 cm ber der Peniswurzel in den Haarbereich vorgedrungen. Der Juckreiz hatte sich mittlerweile ber den sog. Damm bis zum After ausgebreitet.

Ein nachfolgender, groflchiger Batrafen-Einsatz scheint nun wenigstens die Ausbreitung gestoppt zu haben und die Hautrtung ist heute nur noch schwach zu sehen. Allerdings juckt es zeitweise wieder mehr als noch vor einigen Tagen. Merkwrdig finde ich auch, dass es mich manchmal sogar an den Oberschenkeln, bis ca. 30 cm vom Beginn der Hautrtung entfernt, mittelprchtig kribbelt.

Zu bercksichtigen wre noch, dass ich seit mehreren Jahren auf die Einnahme einer recht ordentlichen Dosis Antidepressiva angewiesen bin, welche ja auch im Verruf stehen Hautkrankheiten zu begnstigen. Auerdem habe ich seit Jahren eine Nagelpilzinfektion auf 8 Zehen, welche ich mit rein uerlicher Behandlung bisher einfach nicht wegbekommen habe.

An innerlich wirkende Antimykotika habe ich mich bisher nicht herangetraut, da ich befrchte es knnte vielleicht Wechselwirkungen mit den Wirkstoffen der beiden von mir eingenommenen Antidepressiva geben: Venlafaxin und Nortriptylin.

Auerdem habe ich wohl eine Laktoseintoleranz, da ich nach ca. 1-wchigem Konsum von je 2-4 Cappuccinos am Tag immer ein Jucken an den Ellenbogen und manchmal alternativ an den Kniegelenken bekomme. Durch die Verwendung laktosefreier Milch verschwinden die Symptome zum Glck innerhalb einiger Tage.

Vor einigen Tagen bekam ich von der Sprechstundenhilfe des Hautarztes die Ergebnisse der Stuhlprobe und des Abstriches mitgeteilt: Da wre nichts zu finden und somit alles in Ordnung. Mir fiel dann ein, dass ich ca. 3 Stunden vor dem Abstrich, wegen einem frchterlichen Juckreiz meinen Genitalbereich mit Rasierwasser geflutet habe. Das hat zwar hllisch gebrannt, aber immerhin den Juckreiz etwas zurckgedrngt. Kann dies den Abstrich verflscht haben?

Ich wrde sehr gern mal Eure Meinung dazu hren! So langsam wird das Ganze nmlich echt nervig.

Fr Eure Antworten im Voraus mal vielen herzlichen Dank!


Heinz

[Aktualisiert am: Wed, 26 October 2011 01:53]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: Komischer ausschlag
Nächstes Thema: Knoetchen "unter" der Haut
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Nov 23 19:49:24 CET 2017

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00535 Sekunden