Hinweis für User von Alopezie.de:
Für dieses Forum ist eine getrennte Anmeldung nötig!
HaarausfallHautkrankheiten

Andere Gesundheitsseiten:

Forum Hautkrankheiten

Hautkrankheiten wie Schuppen (seborrhoisches Ekzem), Psoriasis, Akne, Neurodermitis, Herpes, Warzen ... und vieles mehr

Heutige Beiträge (AUS)  | Unbeantwortete Beiträge (AN)

Forum: Sonstige Hautkrankheiten
 Thema: Wer kennt diese Krankheit?
Wer kennt diese Krankheit? [Beitrag #543] Mon, 11 July 2011 10:55
Mel1328 ist gerade offline Mel1328
Beiträge: 1
Registriert: July 2011
Junior Member
Hallo an alle,

mein Freund hat eine Hautkrankheit, die ich trotz intensiver Internet-Recherche nicht identifizieren kann und er hat keine Lust zum Arzt zu gehen..
Er hat diese Krankheit bereits seit einigen Jahren. Dabei treten immer wieder kleine Flecken (Pickelartig) auf, die nach einigen Tagen ohne zu bluten verschorfen, d.h. eine Kruste bilden und je nachdem wie tief sie in die Haut gehen, auch Narben hinterlassen. Diese Flecken sind an den Rändern scharf abgegrenzt und ein paar Millimeter groß (Durchmesser). Bei ihm treten sie v.a. am Oberschenkel und Po auf - aber auch an anderen Stellen (Oberkörper und Arme) hatte er das schon.
Zudem tritt das meistens in Schüben auf...

Kennt irgendjemand dieses Phänomen?

 Thema: Mein Rücken sieht aus als ob ich er schmutzig ist
Mein Rücken sieht aus als ob ich er schmutzig ist [Beitrag #537] Tue, 28 June 2011 18:22
eowien ist gerade offline eowien
Beiträge: 1
Registriert: June 2011
Junior Member
Ich habe seit einiger Zeit Flecken auf dem Rücken. Habe mir schon einen Termin beim Hautarzt besorgt. Allerdings bin ich ein wenig beunruhigt. Kann mir jemand sagen was das sein könnte.
  • Anhang: Rücken.JPG
    (Größe: 518.72KB, 465 mal heruntergeladen)
 Thema: Lichtkrankheit?
Lichtkrankheit? [Beitrag #525] Thu, 02 June 2011 23:17
Vexxis ist gerade offline Vexxis
Beiträge: 1
Registriert: June 2011
Junior Member
Hallo zusammen.

Ich habe da in letzter Zeit ein Problem mit meiner Haut und dem Sonnenlicht.
Wenn ich an sonnigen Tagen draussen bin färbt sich meine haut innerhalb von 10 minuten feuerrot und spannt, überall dort, wo meine Haut mit der Sonne in berührung kommt. So als hätte ich mir einen sehr starken Sonnenbrand eingefangen. Habe dann auch das Gefühl mit meinem Kreislauf probleme zu bekommen.

Das seltsame ist nur, dass es scheinbar kein Sonnenbrand ist.
Sobald ich aus der Sonne gehe, nimmt meine Haut wieder ihre natürliche Farbe an und es gibt keine Anzeichen mehr für einen Sonnenbrand.
Ich muss dazu sagen das ich bis vor einem Jahr nie Probleme mit der Sonne hatte und auch hin und wieder auf eine sehr leichte Sonnenbank gegangen bin(ca. alle 2 Wochen).

Würde mich sehr freuen wenn jemand ein Ahnung hat was das sein könnte.

LG Michael
 Thema: Arzneimittelreaktion
Arzneimittelreaktion [Beitrag #523] Tue, 24 May 2011 18:48
Sony ist gerade offline Sony
Beiträge: 1
Registriert: May 2011
Junior Member
Hallo!
Habe seit der Einnahme von Sertralin in Kombination mit Valdoxan eine deutliche Veränderung meiner Hautstruktur bemerkt: zunächst wurde sie schuppig-gelb nach Abblassung blieben Pigmentstörungen zurück, nun ist ist sie grau-weiß und reagiert auf Besonnung sofort mit Hautrötung und Brennen, im Gesicht verbleiben (da man die Sonne dort ja nicht mit Kleidung meiden kann) Hautrötungen. Die Haut spannt sehr. Hat Jemand Erfahrungen mit Arzneimitteln und Hautreaktionen? Tipps???Bin sehr verzweifelt.
Kennt Jemand einen guten Dermatologen im Raum Köln/Bonn?

Vielen Dank für Hilfe/Anregungen

LG Sony
 Thema: Follikulitis
Follikulitis [Beitrag #513] Sun, 15 May 2011 19:34
bettina ist gerade offline bettina
Beiträge: 2
Registriert: May 2011
Junior Member
Hy!
Ich bin auch eine Leidensgenossin und schlage mit seit Jahren mit diesem Problem herum.
Antibiotika, Crems und Nahrungsumstellung haben bis dato keinen keinen Erfolg gebracht.
Könntet ihr mir auch dieses Naturheilmittel mailen?
Das wäre toll
 Thema: "maul + klauenseuche"???
"maul + klauenseuche"??? [Beitrag #509] Sat, 07 May 2011 19:33
steinsky ist gerade offline steinsky
Beiträge: 1
Registriert: May 2011
Junior Member
hallo

ich beschreib mal meine symptome

es fängt mit rötung im mund + rachenbereich an
mit abschälen der zungenbeläge
dabei zunehmend beißend schmerzhaft
logisch bei der resultierenden schleimhautententzündung
setzt sich dann fort
mit hautablösung an den lippen
das dauert ca 2 wochen

dann sind die fingerkuppen dran
da entwickelt sich vorerst eine hornhaut
die sich dann stückweise ablöst
auch am nagelrand an der fingervorderseite
löst sich die haut ab
da aber ohne vorherige hornhautbildung
die fingernägel werden spröde
kein juckreiz
das dauert ca 3 wochen

dann wandern die symptome zu den zehen + fusssohlen
+ bilden sich in der gleichen weise aus
da sind auch die zwischenzehenräume
von der hautablösung betroffen
das dauert wieder ca 3 wochen

haut + hno ärzte standen dem eher ratlos gegenüber
verschriebene orale antibiotika + pilzcremen
waren wirkungslos
+ konnten den krankheitsverlauf weder beeinflussen noch abkürzen

da ich diese erscheinungen nun schon zum dritten mal habe
ca im einjahresrhythmus
wär ich das nächste mal gerne gewappnet
+ euch für diesbezügliche erfahrungsmitteilungen dankbar
konsultierte ärzte haben mir leider nicht wirklich helfen können

herzlichen dank + liebe grüße
steinsky

[Aktualisiert am: Sat, 07 May 2011 19:55]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Schmerzstelle Scheideneingang
Schmerzstelle Scheideneingang [Beitrag #508] Sat, 07 May 2011 14:24
ulla2011 ist gerade offline ulla2011
Beiträge: 1
Registriert: May 2011
Junior Member
Hallo an alle,

habe eine Stelle die ähnlich einer Aphte im Mund ist- nur am Scheideneingang. Tut dementsprechend weh Confused ...leider weis ich nicht was ich an dieser ja empfindlichen Haut für eine Salbe benutzen könnte, die dort die Haut nicht reizt, die Entzündung jedoch endlich abheilt. Mittlerweile habe ich die Stelle ein Jahr=(

Wäre eventuell in Richtung Lichttheraphie etwas zu empfehlen bzw. welche Möglichkeiten gibt es ohne lokal etas aufzutragen?

lg
ulla

[Aktualisiert am: Sat, 07 May 2011 14:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Juckende rote Stellen und Pusteln an den Beinen
Juckende rote Stellen und Pusteln an den Beinen [Beitrag #500] Sun, 01 May 2011 11:27
katja1972 ist gerade offline katja1972
Beiträge: 1
Registriert: May 2011
Ort: Hof
Junior Member
Hallo,

vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen oder hat ein ähnliches Problem:

Ich habe seit ca. 2 Wochen rote juckende Stellen an den Beinen. Das fing an den Füßen an und ist bei den Oberschenkeln angekommen.
Teilweise sieht es aus wie Mückenstiche, aber auch trockene Hautstellen. Ich halte das nicht mehr aus. Es juckt wie verrückt. Meine Beine schwellen an. Ich war schon beim Hautarzt. Der hat mir dann eine Creme aufgeschrieben, mit der es teilweise nur noch schlimmer geworden ist. Dann hat sie mir Tabletten für den Juckreiz aufgeschrieben. Die ein bischen was gebracht haben. Nach einer Zeit fängt es dann aber wieder fürchterlich zu jucken an. Ich habe mir dann selber kalte Teeumschläge gemacht und die entsprechenden Stellen mit Essig abgetupft. Ich kann nachts nicht mehr richtig schlafen und auch nichts anziehen. Hat irgendjemand eine Idee ? Wenn ja bitte schreibt mir. Inzwischen sind auch die Arme betroffen.

Katja
 Thema: Wer kann mir helfen?
Wer kann mir helfen? [Beitrag #498] Thu, 28 April 2011 19:05
gudrun57 ist gerade offline gudrun57
Beiträge: 3
Registriert: April 2011
Ort: Ahlen/Dolberg
Junior Member

Habe seit ein paar Tagen trockene Bläschen auf der linken Handfläche. Habe mich schon in anderen Foren umgesehen, doch
die meisten berichten von Wässrigen oder Eiter gefüllten Bläschen.
Meine sind ganz klein und trocken liegen nah beieinander und gehen von der Handoberfläche fast bis zu den Fingern hoch. Bis jetzt juckt es kaum, habe schon Zink Salbe-Melkfett ausprobiert und heute war ich im Sole-Bad.

Habe leider erst am 18.04. einen Termin beim Hautarzt bekommen. Hoffe das mir vielleicht jemand von euch weiter helfen kann?

Liebe Grüße
Gudrun
 Thema: Brauche dringend Hilfe: Keratosis Pilaris!
Brauche dringend Hilfe: Keratosis Pilaris! [Beitrag #495] Sun, 17 April 2011 17:34
28Hannah
Beiträge: 1
Registriert: April 2011
Junior Member
Hallo (:

Ich habe ein Problem: Seit ich ein kleines Kind bin leide ich unter einer Verhornungsstörung der Haut (Keratosis Pilaris).

Vor allem and den Armen und mitterweile auch an den Oberschenkeln ist es besonders heftig. Natürlich habe ich immer gehofft, dass sich das von selbst legt, aber es scheint immer schlimmer zu werden. Da ich - vor allem wenn ich nervös bin - meine Finger nicht davon lassen kann und daran herumdrücke, hab ich auch einige unschöne kleine Narben an den Armen.

Mittlerweile bin ich fast 18 Jahre alt und traue mich nicht einmal mehr kurze Shirts anzuziehen, da ich mich für meine Haut so schäme. Vor allem im Sommer ist das natürlich ein großes Problem.

Ich bräuchte dringend einen Rat, was ich dagegen tun kann! Ich würde alles probieren, um dieses Problem loszuwerden, da es mich wirklich sehr belastet!

Danke im Vorraus (:
 Thema: Ausschlag
Ausschlag [Beitrag #491] Sat, 02 April 2011 15:45
Maria_A ist gerade offline Maria_A
Beiträge: 1
Registriert: April 2011
Junior Member
Ich habe seit längerer zeit einen ausschlag. ich war auch deswegen schon beim dermatologen, er meinte es handelt sich um eine sonnenallergie. allerdings habe ich diesen ausschlag auch im winter, wo nicht mal ansatzweise sonne an die stelle kommt.
es stimmt schon, dass wenn ich in die sonne gehe, es stark rot wird und nen bisschen anschwillt. mittlerweile habe ich auch das gefühl, dass der auschlag sich ausweitet.
hat jemand einen tipp was man da gegen machen kann, ausser jetzt nicht mehr in die sonne zu gehen?
  • Anhang: _MG_4827.jpg
    (Größe: 42.04KB, 547 mal heruntergeladen)
 Thema: Bitte um Hilfe: Welche Krankheit?
Bitte um Hilfe: Welche Krankheit? [Beitrag #490] Mon, 28 March 2011 17:36
fragant ist gerade offline fragant
Beiträge: 1
Registriert: March 2011
Junior Member
Guten Tag,

Ich hatte heute ein einschneidendes Erlebnis und es geht mir nicht mehr aus dem Kopf, daher wäre ich sehr froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Ich fuhr heute mit der Ubahn und gleich beim Einsteigen bemerkte ich einen sehr heftigen kotartigen Geruch. Ich dachte zuerst, dass sich ein Kind in die Hose gemacht hätte. Als ich mich umdrehte, sah ich aber, dass ein ganzer Teil der Ubahn-Garnitur leer war und ein Mann am Ende saß. Er hatte zerfetzte Sachen an und lange zottelige Haare.

Er stieg dann aus und der Geruch war bestialisch. Sein Tshirt war vorne zerissen, sodass man seine Brust sehen konnte. Sie war schwarz! Es war eine schwarze rissige Haut. Als er sich dann umdrehte, weil er aussiegt, konnte ich auch seinen Hintern und seine Beine sehen, da hier die KLamotten ebenfalls zerfetzt waren. Auch hier, rissig, schwarze Haut.

Als sich die Türen schlossen mussten sich einige Leute fast übergeben und ich stieg auch bei der nächste Station aus, da der Geruch noch immer so stark in der Luft lag.

Kann mir bittte bitte irgendjemand sagen, was das gewesen sein konnte? Ich habe noch nie zuvor soetwas gesehen und ich bekomme den Geruch und das Bild nicht mehr aus dem Kopf.

Vielen Dank!

 Thema: Hilfe für einen Freund
Hilfe für einen Freund [Beitrag #487] Thu, 24 March 2011 20:49
BenLu ist gerade offline BenLu
Beiträge: 1
Registriert: March 2011
Junior Member
Hallo liebes Forum,

ich habe mal eine Frage, ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen.

Ein Freund von mir hat ein allergisches Kontaktekzem an beiden Beinen.

Zwei Hautärzte und mehrere Apotheker behandelten dies mit diversen Salben und Cremes um

die Heilung herbeizuführen.

Leider wurde es immer schlimmer, aus Erfahrung kann man nun sagen, dass er folgende Salben
nicht verträgt und es dadurch nur noch schlimmer wird:

Panthenol
Dexpanthenol

Prednisolon

Betamethason
Dexamethason
Flumethason-pivalat


Zur Zeit wird nur noch Vaseline draufgeschmiert, dass die Haut wenigstens fettig bleibt/wird.

Kann mir einer sagen welches Mittelchen das Ekzem heilen kann (ohne Panthenol bitte Wink )

Mfg
 Thema: ich bin ziemlich ratlos
ich bin ziemlich ratlos [Beitrag #483] Mon, 21 March 2011 15:02
einfachclaudi1 ist gerade offline einfachclaudi1
Beiträge: 2
Registriert: March 2011
Junior Member
Hallo, ich bin neu hier, heisse Claudia und bin 37 Jahre alt.
Was mich hier her führt ist der Rat einer Apothekerin!
Ich leide seit ca 8 Jahren an einer Hautkrankheit und niemand kann mir so wirklich sagen was das ist.
Ich versuche das mal zu erklären.
es sind so kleine stellen die jucken, sie gehen schon allein auf wenn ich mich nach dem Duschen abtrockne. die stelle wird immer größer bis sie am ende fast so groß ist wie ein 10 cent stück, das ganze entzündet sich und schwillt ziemlich doll an und sie hinterlassen, in der größe, ziemlich tiefe Narben.
bis die stelle richtig abgeheilt ist dauert es fast 1 Monat!
Ich bin seit der ganzen Zeit in Ärztlicher Behandlung aber niemand kann mir sagen was genau es ist, alle sind Ratlos!
Ich war schon bei verschiedenen Hausärzten und Hautärzten, ich lag sogar schon über eine Woche in der Charite, da hatte ich so eine stelle auf der Zunge.
es wurden immer abstriche gemacht und in der Charite wurde mir aus den Fingern und aus der Zunge mehrere schichten rausgestanzt.
Ergebnis? Ratlosigkeit
Es gibt kaum eine stelle an meinem Körper die noch nicht betroffen war.
Krankheiten die ausgeschlossen wurden, waren:
Allergien, Aids, Hepatitis, Krebs, Schimmel, Neurodermitis, Flohbisse ach eigentlich alles -.-
was festgestellt wurde ist das sich dort in diesen Wunden Streptokokken befinden, komischer weise bekommen ich das aber nicht wenn ich mich mal schneide oder so.
Ich weiß das meine Blutwerte (trombozytenwerte) ziemlich stark schwanken. an einem Tag sind sie beängstigend weit im Keller, beim darauf folgendem Test ist wieder alles gut.
Mir wurde jetzt als letztes gesagt das es am Stress liegen kann. wenn ich mich sehr ärgere, ich selbst kann es nicht so genau bestimmen, weil ich manchmal den Anfang der stelle garnicht mit bekomme.
Ja ich hab sehr viel stress und ärger in meinem Leben und das hat sich schon auf viele verschiedene Arten aus gewirkt, der erste der mir das sagte war mein Zahnarzt weil ich dolle Kieferprobleme hatte. Er sagte trenne dich wenn es geht von deinem Stress und das habe ich getan, seit dem bin ich geschieden Laughing
Ich versuche das beste aus meiner Situation mit den Stellen zu machen, ich weiß es gibt schlimmeres, aber es belastet mich sehr, vorallem die stellen im Gesicht, die kann man nicht mit kleidung verstecken.
Ich bin Verkäuferin und ständig den blicken und fragen "ausgesetzt"!
Meine Ärztin würde mich Krank schreiben aber ich kann nicht einen Monat zu Hause bleiben und das will ich auch nicht!
Ich weiß nicht mehr wieviele Cremes ich schon ausprobiert habe, wieviele Ratschläge ich versuche zu befolgen aber ich will und werde nicht aufgeben, deswegen bin ich nun hier Wink

Ich bin verzweifelt und habe angst bald völlig vernarbt zu sein Sad

Ich hoffe ihr habt neue Ratschläge für mich, vielleicht hat jemand das gleiche?

Ich wünsche euch trotzdem allen noch einen schönen Tag
lg
einfachclaudi
 Thema: Unbekannter Hautausschlag.
icon5.gif  Unbekannter Hautausschlag. [Beitrag #480] Sat, 12 March 2011 09:18
Sharrim ist gerade offline Sharrim
Beiträge: 1
Registriert: March 2011
Junior Member
Moin erstmal.

Also, mein "Problem" ist folgendes:

Ich hab seit ca. 1-1,5 Jahr(en) immer wiederkehrend eine Art violetten/lila Ausschlag.

Symptome:
->absolut lokal auf meinen rechten Handrücken beschränkt
->hat eine leichte Pustelausprägung, allerdings ohne Flüssigkeitseinschlüsse oder ähnliches
(ein reiner Hautausschlag eben, verfärbt, Hauterhebungen, sonst nichts)
->Es juckt NICHT, nichtmal wenn ich es absichtlich zerkratze

Der Ausschlag kommt unter bisher ungeklärten Ursachen und verschwindet meist nach einigen Tagen absolut spurlos. Es bleiben KEINE farblosen Hauterhebungen oder Verfärbungen zurück.

Nun, ein Hautarzt konnte mir bisher nicht wirklich weiterhelfen, er gab mir zwar eine Salbe (fragt mich bitte nicht, welche, ist schon lange verbraucht und weggeworfen), allerdings hatte diese Salbe so gut bzw keinen Effekt.
Wiedergekommen ist der Ausschlag ausserdem.


Ich habe die VERMUTUNG, dass es sich um eine Art stressbedingten Ausschlag handelt, bin mir aber absolut nicht sicher.

Nachfragen, Infos und Hilfe gern gesehen/gelesen Smile

MfG
Sharrim

[Aktualisiert am: Sat, 12 March 2011 09:20]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Hyperpigmentierung
Hyperpigmentierung [Beitrag #462] Sat, 05 February 2011 13:36
Austin09 ist gerade offline Austin09
Beiträge: 1
Registriert: February 2011
Junior Member
Hallo liebe Forenmitglieder,

Ich habe hier eine Diagnose zu der ich mir mal einige Behandlungsvorschläge wünschen würde:

(Glans Penis): Lentiginöse basale Hyperpigmentierung, passend zu einer genitalen Lentigo

Danke im Voraus
 Thema: Nesselsucht,Nesselfieber
icon9.gif  Nesselsucht,Nesselfieber [Beitrag #461] Tue, 01 February 2011 21:52
Amylee ist gerade offline Amylee
Beiträge: 1
Registriert: February 2011
Junior Member
Hallo Zusammen,
Habe ein Problem,
Bei mir wurde vor einer Woche nesselsucht oder nesselfieber festgestellt es kommt immer nur zum ausbruch wenn ich vom kalten ins warme wechsel, bzw von draussen in meine Wohnung komme oder mir arg warm wird.
Habe Cetrizin verschrieben bekommen, das hilft total super.
Aber ich habe noch so viele fragen und mein Arzt wohl eher wenig Zeit Oo
Habe ein wenig darüber gelsen bei wikipedia ectr.
Aber ganz durchblicken tue ich da nicht...
Das ganze hört sich ja an als wäre es nicht ganz ohne und da macht man sich ja schon seine Gedanken ich weiss ja fast nichts darüber...

Wie lange werde ich das haben?
Wovon kommt es genau?
Was kann ich tun damit es nicht chronisch wird?
Was kann ich überhaupt tun?
Gibt es sachen die ich lassen soll?
Darf ich mir die Haare färben?
Sport?Stress?

Es wäre super wenn mir vielleicht jemand antworten würde der sich auskennt ?! Bitte Bitte

L.G Amy
 Thema: Krustenbildung auf der Kopfhaut
Krustenbildung auf der Kopfhaut [Beitrag #458] Mon, 20 December 2010 20:40
Nickita26 ist gerade offline Nickita26
Beiträge: 1
Registriert: December 2010
Junior Member

Hallo,

mein Name ist Alexandra und ich bin 27 Jahre alt. Ich wende mich an dieses Forum, weil ich langsam mit meiner Krankheit/Allergie nicht mehr weiter weiss.

Meine Hoffnung ist, dass es hier irgend jemanden gibt, der die selbe Leidensgeschichte hatte und mir evtl. helfen kann meine Krankheit zu besiegen, bzw. mir überhaupt einmal sagen kann, was ich habe.

Also hier mal der Krankheitsverlauf, bzw. die Krankheitsgeschichte.

Ich habe mir früher sehr oft die Haare gefärbt. Ich hatte nie eine allergische Reaktion gezeigt oder Ähnliches.

Bis vor sieben Jahren. Da habe ich mir die Jahre schwarz gefärbt. Habe die Farbe (vom Müller) auf die Haare gemacht und keine fünf Minuten später habe ich eine heftige Reaktion erhalten. Die ganze Kopfhaut hat angefangen zu jucken. Ich habe sofort die Farbe rausgewaschen. Direkt danach hatte ich auf meiner Kopfhaut sowie hinter meinen Ohren Pusteln die höllisch gejuckt haben sowie genässelt haben.

Ich bin zum Hautarzt und dieser hat gesagt, dass ich eine allergische Reaktion habe und hat mir Kortison zum einnehmen sowie zum auf die Haut schmieren verschrieben. Das Kortison hat auch gleich gewirkt und der Juckreiz hat sich gelegt. Jedoch hatte ich überall Krusten auf der Kopfhaut.

Ca. 1 Jahr später habe ich nochmals versucht mir die Haare zu färben, jedoch war das Ergebnis das selbe wie zuvor und ich habe wieder höllischen Juckreiz und Nässeln bekommen.

Der Arzt hat hierauf gesagt, dass ich mir einfach nicht mehr die Haare färben dürfte und dann würde es auch keine allergische Reaktion mehr geben.

Seit ca. sechs Jahren färbe ich mir auch nicht mehr die Haare. Jedoch habe ich seither immer dicke golfballgroße Krusten auf dem Kopf. Diese jucken zwar nicht jedoch habe ich extremen Haarausfall und es ist einfach ein schreckliches Gefühl immer diese Krusten auf dem Kopf zu haben und immer das Gefühl zu haben, dass diese irgendjemand sehen könnte.

Immer wenn ich versuche die Krusten (unter großen Schmerzen) mit Olivenöl vom Kopf zu kämmen, kommen sie spätestens drei Tage wieder.

Ich war schon bei unzähligen Ärzten und irgendwie kann mir keiner helfen.

Vieleicht kann mir ja hier irgend jemand helfen und hat evtl. Erfahrungen damit.

Ich bedanke mich jetzt schon.

Viele Grüße



Alexandra
 Thema: (Bart-) Haarwurzelentzündung ?
(Bart-) Haarwurzelentzündung ? [Beitrag #454] Wed, 08 December 2010 16:22
TippEx1986 ist gerade offline TippEx1986
Beiträge: 1
Registriert: December 2010
Junior Member
Liebe Community,

Ich habe seit circa 2 Monaten vermerht eingewachsene Barthaare, wobei eingewachsen das Falsche Wort ist...
Denn Sie kommen eigtl garnicht aus der Haut hervor sondern wachsen darunter direkt ein!
Dieses Problem tritt nur im an den WANGEN und seitlich vom MUND auf !
Ich benutze nur mehr einen Trockenrasierer, Nassrasur kommt mir vor verschlimmert die komplette Situation drastisch!
Ich habe einen sehr starken Bartwuchs!
Mittlerweile habe ich schon gröbere Probleme und es belastet mich auf seelisch etwas, da ich viel mit Kunden zu tun habe und dieser Anblick im Gesicht nicht direkt ansprechend ist.

Ich war bei 3 Ärzten, die mir eigtl allehand verschrieben haben aber nichts hat direkt gewirkt!
Der letze Arzt gab mir ein Anibiotikum ( Enthyrop... K/A wie der NAme genau ist) was anfangs wirklich super half, es war sogar komplett verschwunden + Rötungen!
Nur ich habe irgendwie nicht aufgehört es zu nutzen und dann wurde es eigtl wieder immer schlimmer...

Ich werde mich wohl erkundigen bezüglich Lasereingriff, da es für mich absolut kein "mit der haarwurzelenzündung" zu leben gibt!

Aber dennoch wollte ich mich erkundigen ob jemand das selbe Problem hat und ob er auch auf günstigeren Weg abhilfe geschaffen hat!

Das ist doch wirklich ein furchtbar lästiges Thema!!+

Liebe Grüße !
 Thema: Urticaria in schwangerschaft
Urticaria in schwangerschaft [Beitrag #446] Wed, 17 November 2010 09:38
verenalein ist gerade offline verenalein
Beiträge: 1
Registriert: November 2010
Junior Member
Hallo,
ich habe seit 4 tagen ploetzlich ausschlag am ganzen koerper (Urticaria). Der arzt meinte erst es waere eine allergische reaktion, aber dabei hat sich nichts herausgestellt. ausserdem geht der ausschlag zwar an manchen stellen zurueck aber an anderen bildet er sich neu und waechst froehlich weiter.
Ich bin in der 7.woche schwanger, kann also keine antihistamine nehmen. Ich habe im internet gelesen, das manche frauen Urtikaria durch die Schwangerschaft bekommen (Hormonumstellung etc), hat jemand damit erfahrung? Geht das nach der geburt wieder weg und bleibt es die ganze schwangerschaft ueber? davor habe ich grosse angst, denn noch weitere 7 monate damit werde ich nicht aushalten, der juckreiz macht mich wahnsinnig, besonders nachts.
ich bin dankbar fuer jeden kommentar!
verena
 Thema: Hautjucken nach Dusche, nicht nach Sport
Hautjucken nach Dusche, nicht nach Sport [Beitrag #440] Tue, 09 November 2010 10:37
Anke78
Beiträge: 1
Registriert: November 2010
Junior Member
Hallo zusammen,



mein Lebensgefährte klagt über juckende Haut nach dem Duschen, wenn er zuvor keinen Sport getrieben hat. Das Jucken tritt meistens ca. 10 Minuten nach der Dusche an den Waden auf, zum Teil aber auch am ganzen Körper.

Nach dem Sport (Fußball, Fahrradfahren, laufen) hat er keinerlei Probleme, es sei denn es vergeht zuviel Zeit dazwischen (Rad noch im Raum abstellen und sichern, etc), dann merkt er es aber auch nur minimal.
Auch in unserem Kreta - Urlaub (da waren wir nur schwimmen und mit dem Mietwagen unterwegs) hat er nichts davon gemerkt.
Er hat schon mildere Lotionen (ohne Parfüme, etc.) ausprobiert, Seife ganz weggelassen, lauwarm geduscht, mit dem Fön getrocknet, mit dem Handtuch getupft, ...nichts hilft Sad Nächste Woche lässt er ein großes Blutbild bei der Hausärztin machen und sie will ihm (falls sie nichts findet) eine Überweisung zum Hautarzt schreiben. Zusätzlich hab ich ihm geraten, eine Art Tagebuch zu schreiben, damit er sehen kann, ob es Parallelen (Ernährung o. ä.) gibt.



Haben jemand einen Rat? Er ist richtig verzweifelt und ich würde ihm gerne helfen.



Vielen Dank im Voraus!



Viele Grüße



Anke

 Thema: Juckreitz mit roten Bläsen
Juckreitz mit roten Bläsen [Beitrag #439] Sat, 06 November 2010 15:41
Homer ist gerade offline Homer
Beiträge: 1
Registriert: November 2010
Junior Member
Hallo an alle
Ich hatte vor 2 Monaten eine Operration am Fersenbein.
Nach meinen Krankenhaus aufenteilt musste ich 2 monate lang trombose spritzen nehmen dannach bekam ich nach und nach immer mehr rote Bläsen die angefangen tierisch zu jucken.
Zuerst nur an den Händen später auch auf den ganzen Armen und dan auch aufen Oberköper beine Füße.
Ich war auch schon beim HAutartz der meinete es ist sonne art Krätze die ich mir von JEmanden eingefangen haben muss weil dieser nicht sauper genung lebt oder von irgendwelchen Tieren meiner Bekannten. ich bekamm eine Creame die aufen ganzen Köper auftragen musste. Nach einer nacht schlafen sollte ich ich mich abduschen und mit einer anderen creame ein creamen, dannach musste ich meine ganze wohnung sauber machen, das heißt alles wo mit ich in kontakt kam musste gewaschen werden sowas wie Kissen sollte ich in den keller für 1 woche stellen damit alles ab stierbt. das hat auch gut geholfen, ich war den eine woche nur zu Hause und kam mit nichts in kontakt und jetzt fängt es wieder an.
Weiß einer was das sein könnte, oder hat jemand das gleiche Problem?
Bitte um antwort.
MFG Dennis
 Thema: Dermographie- Was kann ich tun?
Dermographie- Was kann ich tun? [Beitrag #431] Sat, 30 October 2010 00:50
meike ist gerade offline meike
Beiträge: 2
Registriert: October 2010
Ort: Marburg
Junior Member
Hallo an alle!
Ich habe Dermographie und weiss nicht so recht, was ich dagenen, oder zur Linderung tun kann. Ich weiss, dass die Krankheit nicht gefährlich ist, dennoch stört sie das Wohlbefinden enorm! Confused
Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit gemacht? Oder weiss jemand eine Möglichkeit zur Linderung?
Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen!
Danke schonmal im voraus
einen angenehmen Abend wünsche ich!
Lieben Gruß Meike
index.php/fa/82/0/
 Thema: Pickel & Mitesser
Pickel & Mitesser [Beitrag #427] Fri, 08 October 2010 10:38
Gullideckel ist gerade offline Gullideckel
Beiträge: 2
Registriert: October 2010
Ort: nahe stuttgart
Junior Member
Hallo Forum,
habe schon desöfteren hier Rat und Tat gesucht, und nun bin ich angenmeldet Smile

Mein Problem bzw. meine Fragen sind folgende:
Wenn ich z.B. auf Klo war, bilden sich nach 1 - 2 tage 2 - 3 ordentliche pickel auf meinem Hintern, wie entstehen diese und was kann ich dagegen tun?

Ja, ich mach mich richtig sauber nach einem Klogang

Ja, meine Klobrille ist pickobello sauber, da ich ein kleiner Ordnungsfanatiker bin!

Dusche 1-2x am Tag, kommt auf Belastung drauf an!

Danke für die Hilfe!

Paul
 Thema: Komische flecken.
Komische flecken. [Beitrag #417] Wed, 14 July 2010 09:17
mr.toastbrot ist gerade offline mr.toastbrot
Beiträge: 1
Registriert: July 2010
Junior Member
Moin!

Meine Freundin hat seit mehr als 5 Jahren (Im Sommer schlimmer)
unter der Brust komische Flecken, die Betroffene Fläche ist sehr groß und umfasst den GANzen Bereich unter der Brust.
Vielleicht könnt ihr uns helfen.

Beim Hautarzt ist sie schon gewesen, wurden abtriche gemacht (mehrmals) nächster Schritt wäre ein stück unter der Haut rausstanzen lassen, was aber laut Hautärtzin nicht viel bringen würde. Achja.. die Hautärztin weiss auch nich was es ist!

http://a.imageshack.us/img21/3289/dscf4605y.jpg
 Thema: Rote Stelle zwischen der Brust
Rote Stelle zwischen der Brust [Beitrag #416] Tue, 13 July 2010 02:30
Radiomaedchen ist gerade offline Radiomaedchen
Beiträge: 1
Registriert: July 2010
Junior Member
Hallo Forum Grin
Also..ich wende mich jetzt mal an euch ..
weil ich nicht ganz genau ob es besser ist zum Hautarzt zu gehen oder einfach nur Panik schiebe
und zwar..ich habe eine ziemlich große rote Stelle zwischen meiner Brust die sich ganz leicht aus meiner Haut heraushebt und wenn man darüberstreich sich auch glatt anfühlt.
Wenn ich nur ein Top trage mit leichtem Ausschnitt sieht man diese Stelle sehr stark und das ist mein Problem (nein nicht unbedingt das man das sieht wenn das ein Muttermal ist ja okay dann..macht es mich halt zu was besonderem ;]) das was mich aber stutzig macht:
es ist mir noch nie bewusst aufgefallen.
Ich kann mich nur schemenhaft erinnern das ich da eine leichte kleine rote Stelle (sie ist mir einfach nicht aufgefallen)habe mittlerweile ist die aber über 2 cm groß sprich es ist gewachsen und es fällt sehr deutlich auf und ich weiß einfach nicht was es ist.
Wie gesagt es ist rot leicht glänzend und glatt hebt sich sehr leicht aus der Haut ab (ich dachte auch erst das das Halt Dreck ist ;]) ehm und die Frage ist..ist das ein normales Muttermal?
es ist dazu auch noch ein perfekter kreis und die kleinere ausgabe dazu fast ein cm ist daneben und das mcht mir bisschen..angst
das ding is auch ..ich gehe nie in die sonne mit feuer habe ich auch keinen kontakt
und jah..ich weiß einfach nicht was es ist.
koennt ihr mir da helfen bzw soll ich davon mal ein foto machen damit ihr euch das besser vorstellen koennt?
 Thema: rote Punkte / Flecken die schrecklich Jucken - nur im Sommer und nur am Fuß
rote Punkte / Flecken die schrecklich Jucken - nur im Sommer und nur am Fuß [Beitrag #414] Mon, 12 July 2010 12:53
Beth1980 ist gerade offline Beth1980
Beiträge: 1
Registriert: July 2010
Junior Member
Hallo, seit einigen Jahre habe ich immer im Sommer an meinem linken Fuß rote meist kaum sichtbare Punkte. bei Wärme fangen sie an zu jucken. Starker Juckreiz, der kaum auszuhalten ist. Wenn ich kratze werden die Punkte größer, höher, sichtbarer und tun mir sehr weh. Kann dann nicht mehr schlafen und mir wird ganz übel.... Das kommt nur im sommer und dieses Jahr ist es besonders schlimm. an der Fußsohle, am Knöchel, die Ferse hoch, an der Seite und sogar zwischen den Zehen. 3 Hautärzte haben es scih angesehen und haben gesagt, dass man da nicht viel machen kann. Leider habe ich den lateinischen Namen nicht ganz verstanden. Klag so ähnlich wie: Cranolona Aruna (!!!??? Wie gesagt so ähnlich). Ich werde jetzt einen TErmin in der Hautklinik hier in München vereinbaren. ich weiß mir leider nicht zu helfen. die Creme die ich bekommen habe hilft nur ganz leicht und kurz. Habe die ECURAL FETTCREME bekommen. Das einzigste was etwas Linderung schafft ist: DESINFEKTIONSSPRAY für den Haushalt. Danach hört es meist etwas mit dem Schmerz auf.
Jetzt beginnt sich die Haut am ganzen Fuß zu schuppen. nicht viel nur kleine fläschen. Eine Idee oder einen tipp was ich machen könnte? Ich wäre über jeden Hinweis dankbar. Vielen Dank!
 Thema: großes Problem - Hals
großes Problem - Hals [Beitrag #408] Sat, 26 June 2010 17:06
SaLu ist gerade offline SaLu
Beiträge: 1
Registriert: June 2010
Junior Member
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe genau so ein Forum gesucht weil ich ein Problem habe.
Ich habe seit ca. 3 Monaten links und rechts am Hals eine Art Ausschlag wie man auf den Bildern erkennen kann. Vorn und hinten ist die Haut normal. Mal ist es so wie auf den Fotos (von heute morgen) richtig dick geschwollen, brennt wie Feuer und ich könnte kratzen was ich aber nicht tue!
Dann wieder ist es weniger wie jetzt (ca. 5 Stunden später), als nicht geschwollen, aber knallrot. Mir ist es absolut unangenehm so unter die Leute zu gehen weil es echt schlimm aussieht! Dann wieder ist es rot, der Rand immer krass abgegrenzt, und die Oberfläche weißlich und diese schuppt sich auch. Ich war als es anfing auch beim Hautarzt. Dort hatte ich zwei verschiedene Cremes erhalten (die eine mußte extra angemischt werden). Diese Cremes haben aber gar nicht geholfen. Im Gegenteil - es brannte schrecklich und wurde noch mehr rot und dick.

Hat jemand so etwas schon mal gesehen oder selber gehabt und kann mir Tips geben? Mein nächster Gang wird zum Heilpraktiker sein. Ich mag nur nicht immer wieder was anderes an Cremes ausprobieren...es ist Sommer und ich möchte nicht verhüllt rumlaufen Sad
Ich hoffe einfach mal auf Tips hier.
Danke, Sabine
http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/fgvv-1.jpg
http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/fgvv-2.jpg
 Thema: Probleme mit Hautfarbe und Dähnungsstreifen
Probleme mit Hautfarbe und Dähnungsstreifen [Beitrag #406] Wed, 23 June 2010 11:25
BIG_M ist gerade offline BIG_M
Beiträge: 1
Registriert: June 2010
Junior Member
Hallo.
Mein Name ist Marcel und ich bin 17 Jahre alt. Ich habe schon sehr lange Probleme mit meiner Haut. Ich bin halb Thailänder. Ich hatte früher schöne braune haut, überall gleichmäßig. Da ich sehr viel zugenommen habe, schäme ich mich sehr für mein Gewicht bzw. mein Aussehen. An den Armen bin ich noch braun aber an den Oberarmen, oberschenkel und Bauch bin ich sehr blass. Sieht sehr komisch aus als "Halbausländer". Ich war schon seit Ewigkeiten nichtmehr im Schwimmbad, sprich; ich habe mich schon lange nichtmehr "gebräunt".. Very Happy An was kann das blos liegen? Ich wünschte ich wäre am ganzen Körper wieder gleichmäßig braun...

Ach, was kann man gegen Schwangerschafts oder Dähnungsstreifen tun?

Das belastet mich sehr...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Danke, MfG.
 Thema: Eigenartige Einstiche
Eigenartige Einstiche [Beitrag #396] Fri, 23 April 2010 22:24
martin4157 ist gerade offline martin4157
Beiträge: 1
Registriert: April 2010
Junior Member
Hallo,

im letzten Jahr wurde ich knapp 2 Wochen in einer Hautklinik stationär aufgenommen. Mein Verdacht lag in einer Grasmilbenallergie, da ich immer wieder am ganzen Körper schwarze Punkte hatte, die unterscheidlich groß waren. Diese juckten extrem, wenn ich dann in diesem Bereich kratzte habe ich in unmittelbarer Nähe weiteren Juckreiz mit Bläschenbildung bekommen. Ich vermutete sogar Krätze. Die Untersuchungen beschränkten sich nur auf äussere Anwendungen ( hier wurde das Gel DIPROSIS und Bäder verordnet) Eine Hautprobe wurde nicht entnommen mit dem Hinweis ich hätte keine Krätze und auch keine Milben. Als ich daheim war, begann der ganze Prozess wieder langsam von vorn. Über den Winter war es ein wenig besser, ging aber nicht vollkommen weg.
Nun sind die Stellen wieder mehr und weniger extrem verteilt am ganzen Körper. Zuerst kleine, schwarze Punkte oder auch kleine rote Punkte, die wie Einstiche aussehen. Diese sind nun sogar auf der Kopfhaut. Bezüglich der Stellen auf dem Kopf, die unterschiedlich groß sind unjucken wurde mir das Produkt DERMATOP LSG M (Schaum) verschrieben. Nach 3 maliger Anwendung sind die nun zum Teil verkrustet. In den Garten bzw. auf den rasen traue ich mich schon nicht mehr. Als ich vor 2 Wochen einen Gartenschlauch verlegen musste, waren zunehmend mehr Stellen am ganzen Körper. Vielleicht bilde ich es mir nur ein?
Warum aber dann diese Stellen mit extremen Juckreiz?
Wir haben auch ein Hund. Sollten es evtl. Hundeflöhe sein?
Eine Linderung tritt nur ein, wenn ich mich Abends komplett mit dem DIPROSIS eincreme. Wende ich diese Creme nicht an, sind am nächsten Morgen um so mehr Stellen vorzufinden. Vorgestern war ein Einstich und dahinter eine Art "Strasse" mit kleinen, roten Einstichen ca. 2,5 cm lang zusehen. Langsam verzweifele ich.
Wer kann mir hier evtl. helfen?

Martin
 Thema: Kann mir jemand helfen
Kann mir jemand helfen [Beitrag #392] Tue, 13 April 2010 11:03
smile0407 ist gerade offline smile0407
Beiträge: 1
Registriert: April 2010
Ort: kaiserslautern
Junior Member

Ich hab seid kurzem Kontakt zu meiner leiblichen Schwester (13)
sie hat überall am körper sehr große dunkelbraune flecken (striche) auf dem ganzen Körper verteilt bis hin zum hals manchmal halbe armlänge.(nicht im gesicht).Meine leibliche Mutter behauptet sowas nennt sich schlangenhaut.es fühlt sich auch wie Leder an und ist sehr verkrustet kann man schon sagen also auch so wölbungen.sie meinte auch dagegen kann man nix machen.sie war schon 2 mal in lasertherapie es wurde auch heller und die wöbungen an der stelle waren weg aber es wächst wieder nach. kann mir vielleicht einer sagen was das sein könnte oder so etwas ähnliches? sie hat das angeblich in den ersten lebensmonaten bekommen. die ärzte sollen ratlos sein....
 Thema: Rote rauhe juckende Flecken im Gesicht + Spröde Lippen
icon9.gif  Rote rauhe juckende Flecken im Gesicht + Spröde Lippen [Beitrag #391] Wed, 31 March 2010 20:03
highheel ist gerade offline highheel
Beiträge: 1
Registriert: March 2010
Junior Member
Was könnte das sein???Sad
Im Laufe der letzten 2 Tage hab ich immer mehr rote Flecken im Gesicht bekommen, die ab und zu mal jucken.. Diese befinden sich vom Auge bis zum Kinn (nah am Haaransatz. Und besonders am Kinn juckt es Sad
Das Problem mit den Lippen habe ich schon 3 Wochen.. Ich hatte immer relativ weiche Lippen aber seit 3 Wochen spannen sie ständig und "platzen" auf, sodass man die oberste Haut immer abreißen kann. Hab vieles ausprobiert... irgendwelche teuren Pflegestifte aus der Apotheke, fettige Cremes, Honig, Öl, Butter, etc..
Könnte das eine mit dem anderen was zu tun haben?

Habe mal 2 Fotos angefügt, vielleicht hilft es ja zur besseren "Ferndiagnose" Smile Ich gehe wahrscheinlich eh morgen zum Arzt, aber wollt nur jetzt schonmal ein paar Vermutungen lesen.. Vielleicht weiß jemand zufällig was es ist und hatte es sogar schon mal selber!

Mein Gesicht:
http://img694.imageshack.us/img694/3579/img1062large.th.jpg
Mein Kinn von unten:
http://img522.imageshack.us/img522/9831/img1048large.th.jpg
Meine Lippen (da sehen sie noch gut aus):
http://img410.imageshack.us/img410/9751/img1071large.th.jpg


Ich danke schonmal im Voraus für Antworten:)

highheel
 Thema: Rissige Stelle breitet sich aus nun Bläschen um den Mund?! Hilfe :(
Rissige Stelle breitet sich aus nun Bläschen um den Mund?! Hilfe :( [Beitrag #390] Tue, 30 March 2010 16:12
Ichigo ist gerade offline Ichigo
Beiträge: 1
Registriert: March 2010
Junior Member
Hallo ich bin bei meiner Suche im Internet auf diese Seite gestoßen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen...Ich weiß nicht so recht wo ich anfangen soll also erklär ich mal den Werdegang. Es hat angefangen mit einem kleinen riss im linken Mundwinkel. Ich habe mir nichts dabei gedacht und ihn ignoriert. Jedoch wurde dieser nun so groß wie ein 5 Cent Stück und darüber und darunter haben sich 2 Bläschen gebildet gefüllt mit Wundwasser die nun auch weg sind und 2 rote stellen hinterlassen haben. Ich habe das Gefühl es breitet sich immer weiter aus und weiß nicht was es ist. Ich habe es die meiste Zeit mit Cicalfate eingecreamt, weil wenn ich es nicht getan hätte wäre die ganze Stelle ausgetrocknet und das war nicht wirklich sehr angenehm. Ich habe rumgeguckt und dachte erst es wäre Herpes oder sowas(hatte so etwas noch nie) aber jede Bilder die ich von Herpes gesehen habe sahen anders aus. Bei mir ist einfach nur die Haut weg und bildet sich nicht richtig neu. Ein leichtes brennen wie bei Herpes is da aber sonst...ich weiß nicht. Ich hoffe ich konnte euch mit diesen Infos helfen eine Ferndiagnose zu erstellen. auch wenn das nicht wirklich erlaubt ist...Würd nur gern wissen ob ich zum Arzt muss oder nich Sad
Danke im vorraus Smile


[Aktualisiert am: Thu, 22 April 2010 00:02]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Wer kennt das?
Wer kennt das? [Beitrag #371] Mon, 01 February 2010 23:04
huss81 ist gerade offline huss81
Beiträge: 1
Registriert: February 2010
Junior Member
Hallo,

Mein Bruder, der im Ausland lebt, bekommt jeden Winter, etwas dicke Handfinger (beide Hände) und diese fangen an ihn zu jucken.
Er hat drüben etliche Medikamente (kenne ich leider nicht im Einzelnen) ausprobiert, jedoch ohne Erfolg.
Was jemand wovon sowas kommt, welche Medikamente hier aus Deutschland helfen könnten. Anmerkung: Mein Bruder arbeitet als KFZ-Mechaniker und arbeitet u.a. mit Öl usw.

Ich bin für jede Antwort sehr sehr dankbar.

huss81
 Thema: erledigt
erledigt [Beitrag #366] Wed, 27 January 2010 11:46
Florian_Hae ist gerade offline Florian_Hae
Beiträge: 1
Registriert: January 2010
Junior Member
erledigt

[Aktualisiert am: Wed, 27 January 2010 18:09]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Knubbel am Oberschenkel innenseite
Knubbel am Oberschenkel innenseite [Beitrag #362] Thu, 14 January 2010 14:34
Almondy ist gerade offline Almondy
Beiträge: 1
Registriert: January 2010
Junior Member
Hallo !

Ich habe schon quasi seit immer so nen kleinen roten Knubbel an der Innenseite meines Oberschenkels. Kann man drauf drücken und tut eigentlich auch nicht weh. Hab auf Verdacht mal reingepickt um abzuchecken ob es vll ein eingewachsenes Haar sein könnte.Hat nur geblutet und sonst nix.

Vll hat hier ja wer nen Rat wie ich den lästigen Knubbel los werde.


  • Anhang: PICT1180.JPG
    (Größe: 509.53KB, 590 mal heruntergeladen)
 Thema: Fettknubbel unter der Kopfhaut ...
Fettknubbel unter der Kopfhaut ... [Beitrag #359] Tue, 22 December 2009 10:05
Gast
Hallo zusammen,

meine Freundin hat seit vielen Jahren Fettknubbel unter ihrer Kopfhaut.

Diese Knubbel sind im Laufe der Jahre mehr geworden. Anfangs wars einer und jetzt fünf.

Vor Jahren war sie bei einem Hautarzt und meinte, dass die, bis auf ein kosmetisches Problem, nicht weiter schlimm wären.

Wir möchten ganz gerne wissen, was Ursachen für solche Fettknubbel sein können und was man dagegen selbst tun kann?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße
 Thema: .
. [Beitrag #348] Sat, 14 November 2009 13:08
krush ist gerade offline krush
Beiträge: 1
Registriert: November 2009
Junior Member
-

[Aktualisiert am: Sat, 12 December 2009 05:28]

Den Beitrag einem Moderator melden

 Thema: Nasenfurunkel
Nasenfurunkel [Beitrag #333] Tue, 22 September 2009 18:12
Verzweifelter ist gerade offline Verzweifelter
Beiträge: 1
Registriert: September 2009
Junior Member
Hallo, liebes Forum,

ich habe folgendes Problem: Ich habe nun zum zweiten Mal innerhalb von 3 Wochen ein schmerzhaftes Furunkel auf der Nase. Das erste ist mit Hilfe eines Antibiotikums und Ichtholan Salbe verschwunden. Das zweite behandle ich nun nur mit Ichtholan Salbe denn ich möchte nicht schon wieder ein Antibiotikum nehmen.

Kann mir jemand helfen? Ich weiß einfach nicht, wieso ich diese Dinger bekomme! Vor allem entstehen die NUR auf der Nase.

Ich bin für jede hilfreiche Antwort dankbar!

:-(
 Thema: Insektenstich sieht aus wie verbrennung
Insektenstich sieht aus wie verbrennung [Beitrag #332] Wed, 16 September 2009 19:21
isythemole ist gerade offline isythemole
Beiträge: 1
Registriert: September 2009
Junior Member
Halllo zusammen,
ich bin Im moment in luisianna, USA. Vor 3 tagen hat mich etwas gestochen.es Sind 2 bisse am unterschenkel, die erst nur rot waren sich aber jetzt dunkler verfaerbt haben.Sie sehen aus wie verbrennungen koennen aber keine sein! Sie tun nur geringfuegig weh und jucken ab und an mal!ich war noch nicht beim arzt weiss jemand was es sein koennte??

Gruss isy
Seiten (6): [ «    1  2  3  4  5  6    »]


aktuelle Zeit: Sat Nov 01 07:31:07 CET 2014

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.03249 Sekunden
.:: Kontakt :: Forumsindex ::.

Betrieben mit: FUDforum 3.0.2.
Copyright ©2001–2010 FUDforum Bulletin Board Software