Forum Hautkrankheiten / Dermatologie
Hautkrankheiten wie Schuppen (seborrhoisches Ekzem), Psoriasis, Akne, Neurodermitis, Herpes, Warzen ... und vieles mehr

Andere Gesundheitsseiten:
Startseite » Hautprobleme » Sonstige Hautkrankheiten » Seborrhoisches Ekzem (Seborrhoisches Ekzem seit einigen Jahren)
Seborrhoisches Ekzem [Beitrag #1335] Sun, 21 September 2014 20:43
tomschulte ist gerade offline  tomschulte
Beiträge: 4
Registriert: January 2014
Ort: Witten
Junior Member
Hallo community,

ich schreibe auch schon im allgemeinen Forum wegen vermutlich schleichendem Haarausfall. Also mir fallen nicht wirklich oder kaum Haare aus, jedoch ist die Haardichte auf meinem Oberkopf nicht mehr wirklich gut.

Bin 32 Jahre jung.

Und nun meine Frage, ich weiss nicht, ob es schon einen ähnlichen Thread gibt, aber ich habe seit circa 8 Jahren oder länger ein seborrhoisches Ekzem.

Früher haben mir die Hautärzte eine Cortison-Salbe verschrieben, die auch einen antibiotischen / antimykotischen Wirkstoff drin hatte.

Vor wenigen Monaten wurde mir von einem anderen Hautarzt eine andere Creme verschrieben, und zwar eine Creme ohne Cortison, aber mit einem antibiotischen / antimykotischen Wirkstoff drin.

Es heilt auch immer wieder gut ab, aber im Gesicht kommt es immer wieder, im Bereich des Oberlippenbereiches.

Und wenn ich mein Gesicht mit Waschgel oder Mousse wasche, dann fühlt sich das Gesicht zwar besser an, also glatter, weicher, schöner, aber die Rötungen des Ekzems blühen im Oberlippenbereich jedes Mal auf. Ich nehme nach dem Mousse dann Gesichtswasser und creme dann mein Gesicht mit einem leichten Gel, also Feuchtigkeitsfluid, ein.

Genauso ist es, wenn ich mich nicht rasiere für 2-4 Tage, dann blüht das Ekzem im Oberlippenbereich auch auf.

BetaLotio Winthorp oder so ähnlich wurde mir dann verschrieben, das ist gut für das Ekzem an der Schulter, aber da ist ein wenig Cortison drin. Das heilt das Ekzem ab, so schnell kann man kaum gucken, aber ob es wegbleibt? Wäre schön. Ich weiss aber nicht, ob ich BetaLotio Winthorp nahe an den Lippen im Oberlippenbereich nehmen kann.

Apfelessig habe ich früher probiert, Teebaumöl genauso, hat alles nichts gebracht.

Hat jemand noch bessere Mittel? UV-Strahlung hat immer wunderbar das Ekzem abheilen lassen, aber ist ja total mies für die Haut, keine Lust auf Falten. Und wenn ich die UV-Bestrahlung nicht mehr hatte, kam das Ekzem auch jedes mal wieder.

Hat jemand eine gute Idee, wie man das Ekzem endgültig loswerden kann? Nach all den Jahren würde ich gerne meinen Oberlippenbereich und den Rest des Körpers mal wieder ohne Ekzem sehen, das klingt wie ein schöner Traum für mich.

Für weitere Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Würde mich über Antworten, Kommentare, Anregungen freuen.

Vielen Dank im voraus.

Tom


Meine Obersten Prinzipien sind Treue, Ehrlichkeit, Humor, Respekt, Vertrauen

[Aktualisiert am: Sun, 21 September 2014 20:46]

Den Beitrag einem Moderator melden

Vorheriges Thema: einzelner Pickel der nicht weggeht - was ist das?
Nächstes Thema: Was habe ich das am Bein/Unterschenkel?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Thu Nov 23 06:40:03 CET 2017

Insgesamt benötigte Zeit, um die Seite zu erzeugen: 0.00901 Sekunden